KESSLER
DESIGN


SMART SMS
HAUPTSEITE


ANLEITUNG
LESEN


FRAGEN &
ANTWORTEN

WEBEDIT
ONLINE-EDITOR


SMART SMS
EXTRAS


KONTAKT
AUFNEHMEN


SMART SMS
IMPRESSUM



FRAGEN & ANTWORTEN

Hier finden Sie eine Liste von häufig gestellten Fragen und die Antworten dazu.

  1. Was ist eine Bildmitteilung?
  2. Was ist ein Betreiberlogo?
  3. Was ist ein Gruppensymbol?
  4. Was ist ein Klingelton?
  5. Was ist ein Bildschirmschoner?
  6. Woher bekomme ich einen Schlüssel?
  7. Wie kommen die Daten zu meinem Handy?
  8. Wie kann ich die Daten in meinem Handy speichern?
  9. Kann man gleichzeitig mehrere Bildmitteilungen im Handy speichern?
  10. Kann man gleichzeitig mehrere Betreiberlogos im Handy speichern?
  11. Kann man gleichzeitig mehrere Gruppensymbole im Handy speichern?
  12. Kann man gleichzeitig mehrere Klingeltöne im Handy speichern?
  13. Kann man gleichzeitig mehrere Bildschirmschoner im Handy speichern?
  14. Verdrängt ein Betreiberlogos im Handy andere Anzeigen?
  15. Wie kann man ein Betreiberlogo wieder loswerden?
  16. Warum kostet das Versenden etwas?
  17. Wie bezahlt man die Versand-Gebühren?
  18. Muss man sich zuerst anmelden?
  19. Muss man zuerst Geld überweisen?
  20. Muss man Porto oder Überweisungsgebühren bezahlen?
  21. Muss man lange auf die Übertragung der Daten warten?
  22. Muss man ein Kabel oder Infrarot am PC haben?
  23. Muss man Software installieren?
  24. Funktioniert das auch mit anderen Handys?
  25. Funktioniert das auch mit Prepaid-Karten?
  26. Funktioniert das auch mit ausländischen Netzen?
  27. Werden persönliche Daten gespeichert?
  28. Werden GEMA-Gebühren für die Klingeltöne fällig?
  29. Jemand hat meine Grafik unter seinem Namen eingeschickt?
  30. Warum spielt mein Internet Explorer keine Klingeltöne ab?
  31. Warum sagt die deutsche Service-Nummer "Der gewünschte Dienst ist nicht verfügbar"?
Noch mehr technische Details zu Nokia-Telefonen finden Sie auf dem Nokia Website. Wenn auch Ihre Frage hier beantwortet werden soll, dann schicken Sie mir bitte einen FAQ-Vorschlag. Letzte Änderung: 26.09.2017


1. Was ist eine Bildmitteilung?

Nokia, alle Modelle der letzten Jahre, Sony Ericsson T20, T29, T68, Samsung N500, N620, R210m, T100, S100, Smart Messaging kompatible und einige Siemens-Modelle unterstützen sog. Bildmitteilungen. Dabei handelt es sich um eine Art elektronische Postkarte, die aus einem kleinen Bild und normalem, frei editierbaren Text besteht. Diese Bildmitteilung kann wie eine normale Kurznachricht vom Handy aus an andere (kompatible) Handys verschickt werden. Im 3210 sind es vier Speicherplätze, im 8210 und 8850 sind es je elf, im 3310 dreizehn, in neueren Modellen bis zu fünfzig.

2. Was ist ein Betreiberlogo?

Nokia, alle Modelle der letzten Jahre, Samsung N620, T100, S100, Smart Messaging kompatible und einige Siemens-Modelle unterstützen ein Betreiberlogo (auch Operator-Logo genannt). Wenn Sie im Netz eingebucht sind, wird normalerweise nur eine Textzeile mit dem Namen des Netzbetreibers angezeigt. Es ist aber möglich, ein kleines Logo im Handy zu speichern, das anstelle des Namens des Netzbetreibers angezeigt wird. Beachten Sie: Das Logo wird im Handy (und nicht auf der Karte) gespeichert und ist netzabhängig, d.h. wenn Sie die Karte eines anderen Netzbetreibers einlegen oder sich dort einbuchen, wird es nicht angezeigt. Wichtig: Nokia 51xx können Logos erst ab Version 5.11 empfangen, geben Sie *#0000# zum Überprüfen der Version ein. Vorsicht auch beim 7110, Version 4.77 kann offenbar keine Logos verarbeiten, ältere und neuere Versionen dagegen schon.

3. Was ist ein Gruppensymbol?

Nokia, alle Modelle der letzten Jahre unterstützen fünf verschiedenen Anrufergruppen. Man kann diesen Gruppen Namen aus dem Telefonbuch zuordnen und wenn jemand anruft wird das entspr. Gruppensymbol angezeigt. Mehr Information dazu steht in Handbuch des Handys (siehe dort auch: Profile).

4. Was ist ein Klingelton?

Nokia 8110i, 9000i, 61xx, 8810, 9110, 3210, 3310, 3330, 8210, 8310, 8850, 7110, 6210, 6250 und 8890 unterstützen einen Speicherplatz für einen eigenen Klingelton (9000i, 9110, 7110, 6210, 6250, 3310, 3330, 8210, 8310, 8850 und 8890 auch mehrere). Dieser Klingelton kann z.B. als Standardton oder auch für einzelne Anrufergruppen oder Telefonbucheinträge (je nach Handy-Typ) eingestellt werden und gibt so dem Handy eine sehr persönliche "Note".

5. Was ist ein Bildschirmschoner?

Nokia 3310, 3330, 5210, 5510 und Siemens, alle Modelle der letzten Jahre unterstützen einen sog. Bildschirmschoner, auch Bildschirmgrafik genannt. Dabei handelt es sich um ein grosses Logo, das nach einer einstellbaren Zeit anstelle des Betreiberlogos angezeigt wird. Wenn Sie die Grafik für Nokia als "Bildmitteilung" verschicken, können Sie alle Grafiken von diesem Website (auch die eigenen von WEBEDIT) als Bildschirmschoner verwenden.

6. Woher bekomme ich einen Schlüssel?

Den Schlüssel, auch Jeton genannt, den Sie beim Versenden der Daten von diesen Webseiten aus brauchen, bekommen Sie von meiner Service-Nummer. Die Nummer und näherere Informationen dazu stehen in der Anleitung oder auf den Versandseiten. Beachten Sie in diesem Zusammenhang auch Frage 16 ff.

7. Wie kommen die Daten zu meinem Handy?

Die Daten werden in eine (oder mehrere) spezielle Kurznachricht(en) verpackt und dann direkt an Ihr Handy verschickt. Je nachdem welche Art von Daten Sie bestellt haben, wird dann direkt im Display ein bestimmer Hinweis angezeigt. Wichtig: Wählen Sie dann NUR den Menüpunkt Optionen, nichts anderes, da sonst die Daten verloren gehen könnten. Beachten Sie auch die folgende Frage!

8. Wie kann ich die Daten in meinem Handy speichern?

Wenn Sie einen Hinweis auf eingegangene Daten im Display sehen (z.B. Bildmitteilung erhalten, Betreiberlogo erhalten, Gruppensymbol erhalten, Rufton erhalten), dann wählen Sie NUR den Menüpunkt Optionen, nichts anderes, und speichern die Daten am besten mit Speichern gleich ab. Evtl. müssen Sie dann noch aussuchen, welchen Speicherplatz Sie verwenden wollen. Vergewissern Sie sich schon vor dem Versenden, daß Sie den korrekten Speicherplatz benutzen, denn bereits dort liegende Daten werden beim Speichern überschrieben! Sie können die Daten vor dem Speichern auch anschauen oder anhören, beachten Sie dann aber GENAU die Menüführung und benutzen Sie unter keinen Umständen die Auflege-Taste o.ä. am Handy, da sonst die Daten vor dem Speichern verloren gehen könnten.

9. Kann man gleichzeitig mehrere Bildmitteilungen im Handy speichern?

Ja. Im Nokia 3210 können bis zu vier Bildmitteilungen per Kurzmitteilung empfangen und gespeichert werden (davon sind drei vorbelegt). Im Nokia 8210 und 8850 sind es elf, im 3310 dreizehn, in neueren Modellen bis zu fünfzig.

10. Kann man gleichzeitig mehrere Betreiberlogos im Handy speichern?

Nein. Ein bereits existierendes Betreiberlogo im Handy wird überschrieben, sobald Sie ein neues Betreiberlogo speichern. Wenn Sie ins Ausland fahren oder sonst das Netz wechseln, wird ganz normal der Name des jeweiligen Netzbetreibers angezeigt.

11. Kann man gleichzeitig mehrere Gruppensymbole im Handy speichern?

Ja. Im Nokia, alle Modelle der letzten Jahre können bis zu fünf Gruppensymbole per Kurzmitteilung empfangen und gespeichert werden (davon sind fünf vorbelegt).

12. Kann man gleichzeitig mehrere Klingeltöne im Handy speichern?

Kommt darauf an. Im Nokia 8110i, 61xx, 8810 und 3210 kann jeweils ein Klingelton per Kurzmitteilung empfangen und gespeichert werden. Ein bereits existierender, vorher empfangener Ton wird beim Speichern des neuen Tons überschrieben. Beim Nokia 7110, 8120, 8850, 6210, 6250 und 8890 sind es fünf, beim 3310 und 3330 sieben Töne. Wenn bereits Töne vorher empfangen wurden, muß man beim Speichern eines neuen Tons evtl. einen der vorher gespeicherten Töne überschreiben. Beim Communicator (9xxx) ist die Anzahl nur durch den Speicherplatz beschränkt.

13. Kann man gleichzeitig mehrere Bildschirmschoner im Handy speichern?

Im Nokia 3310 und 3330 können alle vorhandenen Bildmitteilungen als Bildschirmschoner verwendet werden, davon kann allerdings immer nur einer aktiv sein.

14. Verdrängt ein Betreiberlogos im Handy andere Anzeigen?

Nicht direkt. Normalerweise finden im Display des Handys drei Textzeilen Platz. In der ersten Zeile steht der Name des Netzbetreibers, in der zweiten Zeile steht die Zelleninfo (z.B. die gerade günstige Vorwahl) und in der dritten Zeile steht ein evtl. ausgewählter Profilname (z.B. Lautlos, Draußen). Wenn ein Betreiberlogo benutzt wird, dann bleibt nur noch Platz für eine Zeile Text. Das Handy benutzt dann diese Zeile um die Zelleninfo anzuzeigen. Wenn man lieber das ausgewählte Profil sehen will, so kann man einfach die Zelleninfo abschalten (günstige Vorwahlen bleiben trotzdem weiterhin günstig).

15. Wie kann man ein Betreiberlogo wieder loswerden?

Ganz einfach. Speichern Sie einfach das "Lösch-Logo" von der Hauptseite auf dem Webseite ("Betreiberlogo löschen") dann erscheint der Original-Text Ihres Providers wieder.

16. Warum kostet das Versenden etwas?

Ich muß leider für das Versenden der Grafiken und Klingeltöne eine Gebühr erheben, weil ich die Servernutzung, die Gema-Gebühren für die Klingeltöne und die Dienste der Mobilfunk-Anbieter bezahlen muß. Auch das Erstellen und Pflegen des Websites nimmt Zeit und Geld in Anspruch. Die Grafiken und Töne selbst sind natürlich kostenlos, bezahlt wird lediglich der Versandaufwand. Beachten Sie, daß für die Bildmitteilungen drei Kurzmitteilungen nötig sind, d.h. es entstehen auch die dreifachen Versand-Kosten für mich. Die Versand-Gebühr ist jedoch für alle Grafiken bzw. Töne gleich.

17. Wie bezahlt man die Versand-Gebühren?

Zum Versenden einer Grafik oder eines Klingeltons müssen Sie einen Schlüssel (Jeton) eingeben, den Sie durch einen kostenpflichtigen Anruf bei meiner Service-Nummer erhalten. Die Nummer und näherere Informationen dazu stehen in der Anleitung oder auf den Versandseiten. Die Anrufkosten werden automatisch mit der nächsten Telefonrechung verrechnet. Der Anruf wird in Deutschland aus dem Festnetz sekundengenau abgerechnet, aus dem Mobilnetz kann es je nach Provider teuerer sein (darauf habe ich leider keinen Einfluß). Es fallen nur die Gesprächsgebühren für das Abholen des Schlüssel an, sonst keinerlei Kosten, weder für den Versender, noch für den Empfänger.

18. Muss man sich zuerst anmelden?

Nein. Man kann sofort loslegen.

19. Muss man zuerst Geld überweisen?

Nein. Die Versand-Gebühren werden über die Schlüssel-Ansage berechnet.

20. Muss man Porto oder Überweisungsgebühren bezahlen?

Nein. Es fallen keine weiteren Kosten an.

21. Muss man lange auf die Übertragung der Daten warten?

Nein. Der Server sollte den Versand innerhalb von einigen Sekunden bearbeitet haben. Beachten Sie, daß die Bildmitteilungen aus drei Kurzmitteilungen zusammengesetzt sind. Daher kann es bis zum Empfang einer Bildmitteilung einige Sekunden länger dauern.

22. Muss man ein Kabel oder Infrarot am PC haben?

Nein. Ein PC mit Internet-Anschluß oder auch ein Internet-Cafe reichen schon! Klingeltöne können auch ohne PC per WAP ausgesucht und bestellt werden.

23. Muss man Software installieren?

Nein. Außer einem normalen Web-Browser, um die Grafiken und Klingeltöne auszusuchen und anzufordern, braucht man nichts.

24. Funktioniert das auch mit anderen Handys?

Derzeit nein. In einige Siemens-Handys lassen sich zwar auch eigene Grafiken oder Klingeltöne einspielen. Diese kann man jedoch nicht als Kurzmitteilung verschicken, man muß das Handy dafür an einen PC anschließen. Ältere Nokia Modelle (z.B. 3110, 2110) können keine derartigen Kurzmitteilungen verarbeiten. Andere Hersteller bieten derartige Möglichkeiten derzeit gar nicht.

25. Funktioniert das auch mit Prepaid-Karten?

Ja. Das Empfangen von Kurznachrichten sollte bei allen Arten von Prepaid-Karten (z.B. XtraCard, CallYa, Free&Easy, Loop) möglich sein. Wenn Sie also normale Kurznachrichten empfangen können, dann können Sie auch die Grafiken und Klingeltöne empfangen (wenn Sie das geeignete Handy-Modell besitzen). Im Zweifelsfall fragen Sie bitte bei der Hotline Ihres Netzbetreibers nach, ob Sie Kurznachrichten empfangen können.

26. Funktioniert das auch mit ausländischen Netzen?

Ja, aber derzeit biete ich diesen Service nur in Deutschland und Österreich an. In Zukunft ist evtl. auch das Versenden von Grafiken und Klingeltönen in weitere Länder geplant.

27. Werden persönliche Daten gespeichert?

Ja, personenbezogene Kundendaten (die Handynummer) werden ausschliesslich zur abwicklungstechnischen Verarbeitung verwendet (siehe dazu auch die AGB) und dafür elektronisch gespeichert.

28. Werden GEMA-Gebühren für die Klingeltöne fällig?

Ja, die anfallenden GEMA-Gebühren werden selbstverständlich an die GEMA abgeführt. Damit sind alle Ansprüche bzgl. der Veröffentlichung der Klingeltöne abgegolten.

29. Jemand hat meine Grafik unter seinem Namen eingeschickt?

Wenn jemand eine Grafik, die Sie erstellt haben, unter seinem Namen oder anonym zur Veröffentlichung eingeschickt hat und Sie dies nicht wünschen, dann weisen Sie bitte schriftlich nach, daß Sie der Autor der Grafik sind und ich entferne die entsprechende Grafik sobald als möglich aus den Webseiten.

30. Warum spielt mein Internet Explorer keine Klingeltöne ab?

Offensichtlich ist das nötige Plugin (z.B. der Microsoft Media Player) nicht installiert. Installieren Sie das Plugin.

31. Warum sagt die deutsche Service-Nummer "Der gewünschte Dienst ist nicht verfügbar"?

Entweder das Anrufen von 0900-Nummern ist für Ihren Anschluß gesperrt (kann man bei der Telekom machen lassen) oder Sie sind "Preselection"-Kunde bei einer anderen Telefongesellschaft, dann müssen Sie die "01033" für den Zugriff auf das Telekomnetz vorwählen.

Beachten Sie: "Nokia" und Nokias Produktnamen sind Warenzeichen von Nokia.


Impressum© 2000-2017 SMART SMS